Kirchenchor Zieverich
 
Home
Nach oben
Aktuelles
Informationen
Personen
Was tun, wenn
Historisches
Links
Impressum
Stand
19.12.08

Chorleiter Jahresprogramm 07/08 Pressestimmen Mitgliedschaft Kontakt Auftrittschronik Konzertreise Jahresprojekt 2009


Der Kirchenchor St. Gereon Bergheim-Zieverich

wurde 1980 von Christl Betz und Norbert Ke�ler, der ihn auch seit 1984 leitet, als erstes Kirchenmusik-Ensemble des Bergheimer Stadtteils Zieverich gegr�ndet. Anf�nglich war der Chor nur der Liturgiegestaltung an der Zievericher Filialkirche St. Gereon verschrieben. Bald nach �bernahme durch den heutigen Chorleiter weitete sich das T�tigkeitsfeld aber deutlich aus. Neben f�nf bis zehn Gottesdiensten, die der Chor j�hrlich in Zieverich und Paffendorf gestaltet, kam bald eine Reihe von kleineren und gr��eren Konzerten im Bergheimer Raum und teilweise weit dar�ber hinaus hinzu, die f�r einen Kirchenchor dieser Gr��enordnung sicher als bemerkenswert bezeichnet werden k�nnen.

Der Chor hat zur Zeit ca. 30 Mitglieder aller Altersklassen und pflegt ein Repertoire, das der Gr��e und dem musikalischen K�nnen seiner Mitglieder m�glichst gut angepasst ist. Neben der Musik des Barock und den Messkompositionen der Klassik liegt dem Chor besonders die Pflege der Kompositionen Josef Gabriel Rheinbergers am Herzen, von denen er u. a. die Weihnachtskantate �Der Stern von Bethlehem� (1998 in Kloster Steinfeld) und das Requiem d-moll op. 194 (2003 im Bonner M�nster) auff�hrte. Besondere Beachtung fand die erste Wiederauff�hrung der Kantate �Jephtas Opfer� 1994. Aber auch die erste moderne Wiederauff�hrung der Matth�us-Passion (1730) von G. Ph. Telemann im Jahre 1996 fand ein interessiertes Echo in Presse und Rundfunk.  An dieser Repertoire-Konzeption wird schon deutlich, dass sich der Chor gerne mit Werken auch abseits der ausgetretenen Repertoire-Pfade auseinandersetzt.

Besondere H�hepunkte waren Konzerte und Gottesdienste in den Domkirchen von K�ln, Essen und Xanten, dem Bonner M�nster, der Basilika Kloster Steinfeld, der Kathedrale Notre Dame in Paris und der Abteikirche St. R�mi in Reims sowie Auftritte bei den Katholikentagen Aachen und Berlin. Dabei tat sich der Chor h�ufig mit anderen Ch�ren zusammen, um so auch Projekte realisieren zu k�nnen, die einer gr��eren S�ngerschar bed�rfen, so mit dem Chor am Gutenberg-Gymnasium Bergheim, dem Remigiuschor Bergheim,  dem Chorus cum animo D�sseldorf, der Chorgemeinschaft �Allegro Vivace� Bad M�nstereifel (die ebenfalls 1994 bis 2000 von Norbert Ke�ler geleitet wurde) sowie zuletzt mit der Kantorei St. Maria K�nigin Kerpen-Sindorf.

Foto: Mozart-Konzert des Kirchenchores St. Gereon Bergheim-Zieverich am 03.12.2006
in St. Pankratius Bergheim-Paffendorf

F�r seine Konzerte konnte der Chor u. a. das G�rzenich-Orchester der Stadt K�ln, das Orchester der K�lner Kammermusiker und die auf historischen Instrumenten spielende Johann Christian Bach-Akademie verpflichten; zahlreiche Vokal- und Instrumentalsolisten wirkten mit und sind dem Chor freundschaftlich verbunden, darunter die Organisten Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider und KMD Prof. Johannes Geffert sowie die K�lner Spezialistin f�r Barockvioline Prof. Ingeborg Scheerer.

Besondere Akzente im kirchenmusikalischen Leben der Pfarrgemeinde setzen auch kirchenmusikalische Reihen, so die regelm��ig stattfindenen �Offenen Singen zum Abschluss der Weihnachtszeit� in St. Gereon und vor allem die Reihe �Musik zum Schnitzaltar�, deren Konzerte jeweils ein Bild des ber�hmten Flandrischen Schnitzaltares aus der Paffendorfer Kirche zum Thema macht und musikalisch umrahmt.

Foto: Konzert  des Kirchenchores St. Gereon Bergheim-Zieverich am 14.01.2007
in St. Georg in Bergheim

In der Gottesdienstgestaltung versucht der Chor den Uniformit�tstrends heutiger Liturgiegestaltung entgegenzuwirken - mit Chormusik aus 1000 Jahren abendl�ndischer Musikgeschichte von der Gregorianik bis zur Moderne einschlie�lich des Neuen Geistlichen Liedgutes.

Im Zentrum der Probenarbeit steht der allw�chentliche Probenabend am Dienstag. Daneben findet allj�hrlich in der Regel ein Chorwochenende in einem Bildungshaus statt, bei dem intensive Konzertvorbereitung betrieben wird. Workshops begleiten die Chorarbeit - hier finden Einf�hrungen in thematische Schwerpunkte oder auch praktische Anleitungen zum Umgang mit dem �Instrument Stimme� statt. Ein professioneller Stimmbildner begleitet den Chor vor allem mit Einzelarbeit.


Zur�ck


Home | Aktuelles | Informationen | Personen | Einrichtungen | Was tun, wenn | Historisches | Links | Impressum