Home
Nach oben
Aktuelles
Informationen
Personen
Einrichtungen
Was tun, wenn
Historisches
Links
Impressum
Stand
19.12.08

Chorleiter Jahresprogramm 07/08 Pressestimmen Mitgliedschaft Kontakt Auftrittschronik Konzertreise


Jahresprojekt 2009

hier finden Sie diese Seite als PDF-Dokument

Einladung

zur Mitwirkung bei Konzerten anl�sslich des

 25j�hrigen Dienstjubil�ums

unseres Chorleiters Norbert Ke�ler


�Eine Wiener Weihnachts-Messe�

 Dezember 2009

 St. Pankratius Bergheim-Paffendorf

Basilika Kloster Steinfeld (Eifel)


Lieber Musikfreund,

liebes Gemeindemitglied! 

Im n�chsten Jahr feiert unser Chorleiter Norbert Ke�ler sein 25j�hriges Dienstjubil�um. In 25 Jahren hat er mit uns �ber 50 Konzerte und unz�hlige Gottesdienste gestaltet. Wir haben nicht nur in den beiden Kirchen unserer Gemeinde, sondern in unz�hligen Kirchen des n�heren und weiteren Umkreises gesungen, darunter so bedeutenden wie den Domkirchen von K�ln und Xanten, dem Bonner M�nster, den K�lner Kirchen St. Gereon und St. Aposteln, der Antoniterkirche, aber auch auf den Katholikentagen von  Berlin und  Aachen, in Notre-Dame in Paris, in der Stiftskirche Kremsm�nster usw. Viele Ch�re, mehrere Orchester, zahlreiche Vokal- und Instrumentalsolisten haben bei unseren Konzerten mitgewirkt.

Wir blicken auf dieses Vierteljahrhundert erfolgreicher Zusammenarbeit froh und stolz zur�ck und wollen dieses Jubil�um im n�chsten Jahr u. a. mit zwei Konzerten feiern.

Auf diesem Wege m�chten wir Sie einladen, bei diesen Konzerten mitzuwirken, und wir hoffen, so zum Chorleiterjubil�um einen besonders festlichen Rahmen m�glich werden zu lassen.

Da wir wissen, dass es f�r viele von Ihnen eine zu gro�e Belastung ist, w�chentlich an unseren Chorproben teilzunehmen, haben wir f�r dieses Projekt einen vierzehnt�gigen Rhythmus vorgesehen, so dass Sie nur jeden zweiten Dienstag (von 20 bis 22 Uhr im Pfarrheim Paffendorf, Glescher Str. 54) dabei zu sein br�uchten.

Am Samstag, dem 10. Januar 2009, findet von 14 bis 17 Uhr dazu eine Infoveranstaltung im Pfarrheim Paffendorf, Glescher Str. 54, statt, auf dem das Programm vorgestellt sowie die Noten und eine CD ausgegeben werden. Au�erdem ist hier Gelegenheit gegeben, alte Kontakte aufleben zu lassen, in alten Programmen zu bl�ttern, Fotos anzuschauen etc. 

Das Konzertprogramm selbst wird in den weiteren Spalten noch kurz dargestellt. Es darf aber schon verraten werden, dass wir wieder das Barock-Ensemble �Concerto con anima� verpflichten konnten, und zwar diesmal in der opulenten Besetzung von drei Barocktrompeten, drei Barockposaunen, zwei Oboen, Pauken, Streichern und Orgel. Die Musik ist so ausgew�hlt, dass sie auch von nicht so ge�bten Chors�ngern gut ausgef�hrt werden kann.

Die beiden Konzerte werden stattfinden am

Sonntag, 13. Dezember 2009, 17.00 Uhr          und am             Sonntag, 20. Dezember 2009, 16.00 Uhr

in St. Pankratius Bergheim Paffendorf                                   in der Basilika Kloster Steinfeld (Eifel)

Es w�rde uns freuen, m�glichst viele ehemalige Chormitglieder zu diesem Projekt wiederzusehen und m�glichst viele andere Freunde und G�nner unseres Chores zur aktiven Mitarbeit begeistern zu k�nnen. Bitte melden Sie sich mit dem unten stehenden Abschnitt bei uns an oder rufen Sie uns an, wenn Sie noch Fragen zum Projekt haben (Anna Maria Andermahr, 0221-4701311, oder Norbert Ke�ler, 02271-679384).

Wir verbinden diese Einladung mit unseren besten W�nschen zum kommenden Weihnachtsfest und zum anbrechenden Neuen Jahr

 

Dr. Anna Maria Andermahr, Vorsitzende


Ein fiktives Szenario:

Wien 1782. Der knapp 30j�hrige Mozart, gerade in Wien angekommen, schreibt keine Kirchenmusik mehr, weil Kaiser Joseph II. den Einsatz von besonders festlicher und virtuoser Musik im Gottesdienst drastisch eingeschr�nkt hat. Da erfolgt nur wenige Wochen vor Weihnachten ein Auftrag des ober�sterreichischen Benediktinerklosters Kremsm�nster an Mozart. An den Dekreten des Kaisers vorbei w�nscht sich der Abt eine besonders festliche Weihnachtsmesse. An Neukompositon ist nicht zu denken, Mozart arbeitet fieberhaft an einigen Auftr�gen. Seine Salzburger Messen hat er zwar teilweise im Gep�ck, aber sie sind f�r den Wunsch des Abts nicht festlich und vor allem nicht lang genug. Er erinnert sich an das Jahr 1768, wo er f�r die Er�ffnung der Wiener Waisenhauskirche eine gro�besetzte Missa solemnis komponiert und als Zw�lfj�hriger in Anwesenheit der Kaiserin Maria Theresia unter gr��tem Beifall selbst dirigiert hatte. Diese Messe mit ihrem weihnachtlichen �Et incarnatus est� scheint wie geschaffen f�r den Wunsch. Per Brief an den Vater Leopold in Salzburg w�nscht er sich die Noten seines fr�hen �Te Deum� in derselben Besetzung wie die Messe und bittet ihn gleichzeitig darum, sich in den Salzburger Archiven nach geeigneter Weihnachtsmusik umzusehen. Leopold legt ein zauberhaftes Weihnachts-Offertorium des von Mozart immer hochgesch�tzten Salzburger Domkapellmeisters Eberlin bei und packt die Noten von Mozarts festlichsten Kirchensonaten hinzu. Mozarts Wiener Kollege Albrechtsberger stellt aus seinem Fundus den Weihnachts-Introitus �Omnes Deo Salvatori� zur Verf�gung. So gelingt es Mozart, den Abt von Kremsm�nster zufriedenzustellen, und die Weihnachtsmesse in der Stiftskirche wird zu einem rauschenden Fest der Sinne, mit Trompeten, Posaunen und Pauken, mit weihnachtlichen Sopran-Alt-Duetten, mit ausgedehnten Fugen ...  

�Eine Wiener Weihnachts-Messe�

Wolfgang Amadeus Mozart:

                        Missa solemnis c-moll KV 139

                        f�r Soli, Chor, 2 Oboen, 4 Trompeten, Pauken, 3 Posaunen, Streicher und Basso continuo

Johann Georg Albrechtsberger:

                        �Omnes Deo Salvatori�

                        Graduale zum Weihnachtsfest f�r Chor, 2 Trompeten, Pauken, Violini unisoni und Basso continuo

Johann Ernst Eberlin:

                        �Vagit infans�

                        Offertorium zum Weihnachtsfest f�r Soli, Chor, 3 obligate Posaunen, Streicher und Basso continuo

Wolfgang Amadeus Mozart:

                        Te Deum C-Dur  KV 141

                        f�r Chor, 4 Trompeten, Pauken, 3 Posaunen, Streicher und Basso continuo

                        Kirchensonate C-Dur KV 263

                        f�r 2 Trompeten, Streicher und Orgel

                        Kirchensonate C-Dur KV 278

                        f�r 2 Trompeten, Pauken,

                        2 Oboen, Streicher und Orgel


Anmeldung

Zum Chorprojekt �Eine Wiener Weihnachts-Messe� des Kirchenchores St. Gereon Bergheim-Zieverich melde ich mich hiermit an

 _______________________________

(Name, Vorname)

 _______________________________

(Stimmlage)

 _______________________________

(Stra�e)

_______________________________

(PLZ, Ort)

 _______________________________

(Telefonnummer)

 _______________________________

(Email-Adresse)

 

  

_______________________________

(Unterschrift)

 

Bitte einsenden an:

Kirchenchor St. Gereon Bergheim-Zieverich
Anna Maria Andermahr
Agnes-Miegel-Str. 3
50126 Bergheim

Oder melden Sie sich per Email an:
chor-st-gereon@web.de


Zur�ck


Home | Aktuelles | Informationen | Personen | Einrichtungen | Was tun, wenn | Historisches | Links | Impressum