Verabschiedung WHO
 
Home
Nach oben
Aktuelles
Informationen
Personen
Einrichtungen
Was tun, wenn
Historisches
Links
Impressum
Stand
21.09.07

Ortsjubiläum Kirchenführung Verabschiedung WHO Ordensverleihung


Offizielle Verabschiedung von Pfarrer Willi Hoffsümmer
durch den Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat Paffendorf / Zieverich.

Es stand schon lange fest: Pfarrer Willi Hoffsümmer wird nach rund 28 Jahren Dienst in der Pfarrei Paffendorf / Zieverich (und vielen Jahren Glesch und als Moderator für Bergheim, Kenten, Thorr, Zieverich, Paffendorf und Glesch) in den Ruhestand treten und als Pfarrvikar (heute wissen wir: in Erftstadt - Bliesheim) etwas kürzer treten wollen.

Seit einem Jahr planten Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand von Paffendorf / Zieverich seine Verabschiedung. Unter der Leitung von Dieter Schmitz, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, wurden der Abschiedsgottesdienst und die Verabschiedungsfeier geplant.

Nach vielen Überlegungen, Gesprächen, Verhandlungen stand endlich fest: Der Verabschiedungsgottesdienst findet am Samstag, dem 2. Juni 2007, um 17.30 Uhr in der Schützenhalle in Paffendorf statt. Im Anschluss an diesen Gottesdienst sollte dann die Verabschiedungsfeier folgen.

Der Abschiedsgottesdienst wurde vom Pfarrgemeinderat geplant (Frau Jörres und Frau Scholl) und durchgeführt. Pfarrer Willi Hoffsümmer wusste darüber nichts. Und, nachdem WHO jahrzehntelang die Symbole in den Mittelpunkt seiner Gottesdienste gestellt hatte, hat sich das der Pfarrgemeinderat nicht nehmen lassen, auch ein Symbol in den Mittelpunkt zu stellen: Das Zelt. Es sollte stehen für Abschied, Aufbruch, Neubeginn. Der Gottesdienst wird auf dieser Homepage unter "Gottesdienste" veröffentlicht.

   

Viele wollten Pfarrer Hoffsümmers Abschiedsmesse besuchen, aber selbst in der großen Schützenhalle fanden nicht alle Platz. Viele standen noch vor den Türen. Doch es sollen noch viele Verabschiedungen folgen, zum Beispiel eine Woche später durch die Zievericher Schützenbruderschaft und nach seinem letzten Gottesdienst, Anfang Juli, in Glesch.

Nach dem Verabschiedungsgottesdienst konnten sich alle Besucher vor der Schützenhalle stärken. Die Schützenbruderschaften hatten die Bewirtung übernommen.

Gegen 19.30 Uhr folgte dann die offizielle Verabschiedungsfeier mit Ansprachen durch Herrn Manfred Metternich, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, Herrn Dieter Schmitz, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, durch die Bürgermeisterin der Stadt Bergheim, Frau Pfordt, durch den Dechanten, Herrn Brennecke, den Vertreter aller Vereine, Brudermeister Heinz Jacobs.

   

Durch das Programm führte Dieter Schmitz (er nahm WHO in seiner Rede im wahrsten Sinne des Wortes "unter die Lupe"), dem es sogar gelungen war, das Orchester von RWE Power für diesen Abend zu holen. Weitere Auftritte gab es während des Gottesdienstes. Hier sangen Mitglieder aller drei Kirchenchöre unter Leitung von David Pesch. An der Orgel wurden sie begleitet von Herrn Junggeburth. Während der Verabschiedungsfeier traten noch Mitglieder der beiden Männergesangvereine auf. Auch Herr Pfarrer Strohbücker ließ es sich nicht nehmen, zu Ehren von Herrn Hoffsümmer mit allen Gästen ein Ständchen zu singen.

     

   

Höhepunkt der Verabschiedung war die Überreichung des Geschenks aller Pfarrangehörigen und Vereine: Pfarrer Willi Hoffsümmer erhielt ein kostbares Evangeliar, das er natürlich sofort allen Gästen zeigen musste.

Zum Schluss bedankte sich Pfarrer Hoffsümmer für die schön gestaltete Abschiedsmesse, für die gelungene Abschiedsfeier und lud alle Gäste zum Pfarrfest am nächsten Tag ein. Dort haben viele Gäste die Gelegenheit genutzt sich vom langjährigen Seelsorger der Pfarrei Paffendorf / Zieverich zu verabschieden.

 nach oben


Zurück Weiter


Home Aktuelles Informationen Personen Einrichtungen Was tun, wenn Historisches Links Impressum